Wir sind ein zertifizierter Entsorgungsfachbetrieb und kaufen seit 2011 Metalle an und führen diese in den Wertstoffkreislauf zurück

  • Zinngeschirr, Reinzinn, Zinnlegierungen in jeglicher Form
  • Lötzinn in Stangen, Rollen, Draht
  • mit oder ohne Kolophonium, Silber, Blei, Kupfer ...
  • Weißmetall in Barren, Krätzen, Altloten ...
  • versilberte Bestecke und Hohlkörper (sog. Hotelsilber)
  • Kupfergeschirr, Messing, Blei, Zink
  • versilberte Kontakte aus Messing oder Kupfer
  • hochhaltiges Silber in jeglicher Form (Bestecke, Schmuck, Barren, Lote, Kontakte u.ä.)
  • niedrighaltige Goldlegierungen einschl. Double
  • Gold in Form von Schmuck, Zahngold (gelb oder weiß), Bruchgold, Barren u.ä.
  • Platin, Rhodium, Palladium in verschiedensten Formen

 

Wir ermitteln den Ankaufspreis aus der Multiplikation von Preis und Gewicht (also € je kg). Ohne Abzüge oder anderer versteckten Kosten.

Unsere Mindestpreisgarantie:   Es gilt mindestens der am Tage des Versands hier veröffentlichte Preis als Mindestpreis. Sollten wir am Tage des Paketeingangs einen höheren Preis festgesetzt haben, so rechnen wir den höheren Preis ab.

 

Zur aktuellen Preisentwicklung beim Zinn aus einem Market-Letter der International Tin Association Ltd. vom 18.04.2024
LME tin prices have surged over the past two weeks, now up 17% in April and 29% year-to-date as prices surpass $34,000, a point not reached since June 2022. In addition to being buoyed by supply disruption, significant speculative interest is also providing price support. Now possibly overextended, the net speculative  position has reached 3000 contracts net long, the highest level seen in years, with two market participants holding a minimum 60% of total LME warrants. LME tin prices have slipped into backwardation as cash price closed $465 higher than three-month future price on Wednesday, reflecting the tightness in the market, particularly in Europe which is facing long shipping delays. Furthermore, a recent re-iteration of the Wa mining ban in Myanmar and the continuing conflict in the North Kivu region of the Democratic Republic of Congo further add to supply concerns.

Die LME-Zinnpreise sind in den letzten zwei Wochen sprunghaft gestiegen, nun um 17 % im April und 29 % seit Jahresbeginn, da die Preise die 34.000-Dollar-Marke übersteigen, einen Punkt, der seit Juni 2022 nicht mehr erreicht wurde bietet auch Preisunterstützung an. Die nun möglicherweise überzogene Netto-Spekulationsposition hat 3000 Netto-Long-Kontrakte erreicht, den höchsten Stand seit Jahren, wobei zwei Marktteilnehmer mindestens 60 % der gesamten LME-Optionsscheine halten. Die LME-Zinnpreise sind in eine Backwardation abgerutscht, da der Kassapreis am Mittwoch 465 US-Dollar über dem Dreimonats-Future-Preis schloss, was die Anspannung auf dem Markt widerspiegelt, insbesondere in Europa, wo es zu langen Verzögerungen bei der Schifffahrt kommt. Darüber hinaus erhöhen eine kürzliche Wiederholung des Wa-Bergbauverbots in Myanmar und der anhaltende Konflikt in der Region Nord-Kivu in der Demokratischen Republik Kongo die Versorgungssorgen zusätzlich.
---------------------------------------------------
Benötigte Paketmarken können selbst erstellt werden (https://limekon.de/pages/paketmarke.php=> Online-Portal der DHL)

Ankauf Montags/Dienstags von 09:00 - 17:00 Uhr direkt und persönlich.
Nach Absprache auch an anderen Wochentagen.
Pakete werden an allen Tagen entgegengenommen, die Bearbeitung erfolgt vorrangig Montag bis Mittwoch.